besik® – Halten

„…das die Liebe fließt“

Beziehungen und Bindungen in der Partnerschaft und zwischen Eltern und Kindern stärken.
Unterstützung und Resonanz in der Gruppe erleben.
Die Bedeutung von Fühlen und körperlichem Spüren erfahren.

Zwischenmenschliche Beziehungen sind der wesentliche Faktor für Gesundheit, Wohlergehen, Belastbarkeit und Persönlichkeitsentwicklung, sagt die moderne Hirnforschung.

Die Familienworkshops sind eine wunderbare Möglichkeit, direkt an den Beziehungen und Bindungen innerhalb der Familie zu arbeiten.

Wir schauen dabei nicht nur auf die Eltern-Kind-Beziehung, sondern fragen insbesondere. „Wie kommen Kinder zu glücklichen Eltern?“ (Uwe Reißig)

Denn Kinder lernen, indem sie es an den Erwachsenen erleben, was es heißt und wie es aussieht, wenn man glücklich und zufrieden, würde- und kraftvoll und stabil ist. – Oder eben nicht: Die wachsende Zahl psychischer und psychosomatischer Symptome von Kindern (ADHS, Aggressivität, Schlafprobleme, Schulschwierigkeiten, Einnässen, Asthma, Allergien …) sind Ausdruck dafür, dass in unserer Kultur das „Menscheln“ abnimmt. Was tun wir?

Wir unterstützen Sie dabei, Unterschiedlichkeiten und Konflikte miteinander zu klären. Kein Weglaufen, keine Bestrafung, sondern sich dem gemeinsam stellen und mitten hindurch gehen. Der innerlich gerade Stärkere (bei Kindern immer die Eltern) übernimmt die Verantwortung für diesen Prozess, das „Halten“, so dass der andere sich angenommen und „gehalten“ fühlen darf. Nun können beide sich selbst wahrnehmen, ihr Wollen und ihre Bedürfnisse ernst nehmen, sich in das Gegenüber einfühlen und gestatten, was da kommt – „von Herz zu Herz und Bauch zu Bauch und Galle zu Galle“ (J.Prekop).

So wird eine neue Nähe möglich, in der beide, Mann und Frau oder Elternteil und Kind, sich kraftvoll erleben.

Wir praktizieren diese Arbeit in unseren Familienworkshops sowie in den Praxen der Kollegen des jipz-Teams

Interesse an einer Weiterbildung in besik® – Halten ?
Schauen Sie hier bei der Ausbildung im besik-Halten