SystemAufstellungen

Fortbildungen zu SystemAufstellungen

Seit fast 20 Jahren sind wir an der Entwicklung des Aufstellens beteiligt – und es geht uns immer noch so, wie Insa Sparrer sagte: „Systemische Aufstellungen hören nicht auf, uns zu berühren und zu erstaunen…“

Wir geben unser Wissen gern an Sie weiter – egal, ob Sie selbst schon aktiv aufstellen oder sich diesem faszinierenden Bereich systemischen Arbeitens neu nähern. Mit kaum einer anderen Methode eröffnen sich wesentliche und tiefe Einsichten in systemische Dynamiken so schnell und so unmittelbar wie mit Aufstellungen, ob in der Familie, in der Firma oder anderen Bereichen.

In unserer Art des Aufstellens gehen wir weit über die klassischen Weisen dieser Methode hinaus: Wir integrieren Elemente emotionaler und körperorientierter Arbeit. So kann das Erlebte im Gehirn besser verankert werden – und die Klienten profi tieren von nachhaltigen Impulsen und Veränderungen.
Unsere Fortbildungen sind sehr praxisorientiert, d.h. Sie werden im Unterschied zu vielen anderen Fortbildungen in diesem Bereich selbst üben, üben, üben – denn nur so bekommen Sie in vergleichsweise kurzer Zeit ein profundes Handwerkszeug und Wissen. Folgende Fortbildungen können Sie wahrnehmen:

1. Aufstellungen als Methoden der systemischen Fallarbeit – Perspektivenwechsel und Ressourcenorientierung

Wenn Sie in Ihrer Tätigkeit mit Menschen, ob als Führungskraft, Berater, Anwalt, Erzieher, Sozialarbeiter, Coach, Therapeut…, von den Erkenntnissen des Aufstellens profi tieren wollen, dann sind Sie hier richtig.

Der Grundkurs gibt Einblicke in die grundlegenden Aufstellungsarten, thematisiert Raumwahrnehmung und Körpererleben, beschäftigt sich mit effektiver Biografi earbeit (für den berufl ichen wie für den sozialen Kontext) und zeigt Möglichkeiten auf, Elemente des Aufstellens auch in die Arbeit mit Einzelklienten zu integrieren.

Der Aufbaukurs widmet sich speziellen Aufstellungsarten, so der Time Line und der Problemlösungsaufstellung sowie dem Lebenszykluskreis . Neu hinzugekommen ist der Bereich der Arbeit mit traumatisierten Klienten, dem ein Modul speziell gewidmet ist.

Der nächste Fortbildungskurs beginnt im Frühjahr 2016. Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie beim DISA.              

Mehr Informationen beim DISA zur Fortbildung Systemaufstellungen

2. Abschluss als SystemAufsteller

Als Teilnehmer der obigen Fortbildung können Sie Ihre Qualifi kation bis zum zertifizierten SystemAufsteller fortsetzen. Sie nehmen dazu an fünf Werkstätten SystemAufstellungen teil, wo Sie Ihre Kenntnisse vertiefen und zugleich unter Supervision selbst aufstellen. Der Zeitrahmen und die Auswahl der Werkstätten bleibt Ihnen überlassen, so können Sie sich den Themen widmen, die für Sie von Interesse sind.

3. Werkstätten Systemische Aufstellungen

Der Treffpunkt für Aufsteller und Interessierte mit Vorerfahrungen.
Jede Werkstatt SystemAufstellungen beschäftigt sich jeweils mit einer speziellen Aufstellungsart. Dabei ist auch Raum, mit neuen Ideen zu experimentieren und eigene Anliegen mitzubringen.
Die Werkstätten 2015 widmen sich folgenden Themen:

22.- 24.04.16        Thema: „Körperarbeit und Aufstellungen- wie sie wechselweise ineinander wirken“
wst-16-04                  Leitung: Ralf E.F.Lemke und Uwe Reißig

21.-23.10.16          Thema: „Arbeit und Aufstellungen mit Glaubenssätze“
wst-16-10                  Leitung:  Uwe Reißig und Thomas H. Lemke

Mehr Informationen beim DISA zu den Werkstätten systemische Aufstellungen