Fortbildungen besik®-Halten

besik®-Halten als Methode der Körper- und Emotionalarbeit

 für soziale Arbeit, Therapie und als Lebensform:

Beziehungen verbessern und glücklicher gestalten, beziehungsfähiger werden

Der nächste Ausbildungskurs beginnt 2017

Mit dem besik®-Halten erlernen Sie eine sehr kraftvolle und wirksame Methode, um Beziehungen zu stärken und tiefsitzende Bindungsbeeinträchtigungen und Bindungsstörungen zu beheben.
Das besik®-Halten basiert auf Erfahrungen aus der Festhaltetherapie nach Prekop, der Bonding-Therapie, der Systemischen Familientherapie sowie der Traumaheilung nach P. Levine.

IMG_7174Erfüllte, harmonische und glückliche Beziehungen sind die wesentlichste Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden, sagt uns die moderne Hirnforschung.

In unserer Fortbildung erfahren Sie:
– wie man zu glücklichen Beziehungen kommt
– wie man mit Emotionen (auch Angst oder Wut) so umgeht,
dass sie beziehungsfördernd wirken
– wie man Kindern den Weg ins Leben haltgebend fördern kann
– wie Beziehungsbeeinträchtigungen und Bindungsstörungen
(z.B. durch eine schwierige Geburt) behoben werden können
– welch hohe Bedeutung körperliches Erleben und körperliche
Nähe für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung haben.

Unser Curriculum wurde überarbeitet, so dass die Fortbildung jetzt noch praxisnäher ist.
Neben dem aktuellen fachlichen Wissen vermitteln wir Ihnen viele praktische Übungen und Beispiele. So hat die Fortbildung auch einen hohen Anteil Selbsterfahrung, damit Sie direkt davon profitieren können.

Die Fortbildung besteht aus einem Grund- und einem Aufbaukurs, für ersteren können Sie sich auch einzeln anmelden.

Der Grundkurs umfasst 5x 3 Tage.
Er ist auch für Eltern und andere Interessierte im Sinne persönlicher Weiterbildung geeignet.
Sie erfahren alles über
– das von uns entwickelte besik®-Konzept,
– die Bedeutung von Emotionen sowie
– die praktische Haltearbeit mit Erwachsenen und Kindern, inclusive einer
haltgebenden Erziehung zu Hause und Pädagogik in Kitas und vergleichbaren Einrichtungen.

Der Aufbaukurs von 4x 3 Tagen vertieft die praktische Haltearbeit in Bezug auf besondere Aspekte (zB Trauerprozesse im Halten, Geburtshalten) und vermittelt Ihnen Übungen zur Feinfühligkeit und Grundlegendes zu Traumatisierungen.

Die Fortbildung vermittelt BeraterInnen und TherapeutInnen die besonderen Kenntnisse, mit dem besik®-Halten  in ihren jeweiligen Settings zu arbeiten.
Weiterhin sind uns Menschen willkommen, die, im Sinne einer umfassenden Menschenbildung, vom besik®-Halten und seinen Erkenntnissen auch in ihren Familien und in ihrem persönlichen Umfeld profitieren möchten.

Der nächste Ausbildungskurs beginnt 2017.
Voranmeldung möglich!

Bitte lassen Sie sich vom jipz
die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen zuschicken!