Von • 28.10.19

Sicher navigieren im Einklang mit deinen Emotionen


Hast du dich heute schon gespürt? – Das ABS für deine Emotionen

Atem, Bewegung und Stimme verstärken unsere Emotionen. So können wir sie wahrnehmen und ihre Kraft für uns einsetzen. Dadurch spüren wir was wir wollen und können danach handeln. Denn jede Emotion ist wichtig. Sie zeigt uns ein Bedürfnis an und stellt uns die Energie bereit, es zu befriedigen.

Doch nicht immer sind Emotionen gewollt und manchmal haben wir auch gelernt, sie zu vertauschen – wie zum Beispiel Wut und Schmerz. Wird doch immer noch gesagt, Mädchen wären nicht wütend, während Jungen hören, dass Weinen unangemessen wäre. Und so können wir unsere Bedürfnisse nicht auf die richtige Weise befriedigen, werden unzufrieden und kraftlos oder auch voller Spannung und aggressiv.

Ein großer Teil unserer Arbeit am jipz ist Arbeit an den Emotionen. Sie überhaupt erst einmal wahrnehmen, sie über den Körper spüren und dann auch ausdrücken – natürlich situationsangemessen. So kann man sich mehr spüren, besser für sich sorgen und letztlich ein Stück zufriedener und glücklicher sein. Und davon profitierst nicht nur du selbst, sondern auch dein Umfeld, die Menschen um dich herum.

Hier eine effektive Übung um deine Emotionen gut wahrzunehmen>>>

Ziel ist es in jedem Fall, ein schöneres, ein glücklicheres, ein zufriedeneres, ein im guten Maße intensives Leben führen zu können.
Willst du das?
Atem, Bewegung und Stimme, etwas Hintergrundwissen – sowie eine tragende Gemeinschaft unterstützen dich dabei.

Tagged as: ,